Lungenembolie überlebt


Kürzlich erlitt eine Kollegin eine Lungenembolie. Sie hatte schon im Auto gesessen, um nach Feierabend nach Hause zu fahren, als sie noch einmal ins Büro zurückkam, wo sie dann in Ohnmacht fiel. Nicht auszudenken, was hätte geschehen können, wäre sie während der Fahrt ohnmächtig geworden! Das Büro war außerdem Gott sei Dank noch besetzt, so dass eine andere Kollegin dann den Notarzt rufen konnte.So aber konnte ihr rechtzeitig geholfen werden und sie wurde auch wieder gesund.Dabei hatten die Ärzte zunächst nicht geglaubt, dass sie überleben würde.


Holger, Stuttgart


Drucken

(Dazu bitte manuell im Druckermenue 'Querformat' einstellen!)


zurueck